Dezember

Bewegte Klasse -Teil 2

Alle Kinder freuten sich wieder über Tinas Besuch. Im ersten Teil stand das 1x1 - Memory mit Schülern am Programm. Es war richtig fordernd und eine hohe Konzentration war erforderlich, um den Gegner zu schlagen. Danach brachte Tina den Kindern noch das Sprüchlein "Eine Tasse Tee. Ein Segelschiff auf See. Ein Leuchtturm am Strand. Ein Kleiderbügel im Schrank. Das ist mein Zauberband." bei, das in Verbindung mit einem Faden  zu lösen ist. Viele Kinder schafften es und wurden so auch gleich zur Unterstützung ihrer Mitschüler eingesetzt, denn gemeinsam sind wir stark! Im zweiten Teil gab es im Turnsaal mehrere Stationen zu bewältigen, bei denen es um Geschicklichkeit, Koordination, Kraft und vieles mehr ging. Leider war die Zeit fast zu knapp, und so werden wir diesen Stationenbetrieb sicherlich im regulären Turnunterricht wiederholen, damit alle Kinder auf ihre Kosten kommen. Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen im Jänner.

Oktober

Kleine Tischler unterwegs!

Am 16. Oktober folgten wir der Einladung einer Mitschülerin und besuchten sie in der Tischlerei ihres Vaters in Schrattenthal. Nach einer interessanten Betriebsführung und einer leckeren Jause, betätigten sich die Kinder selbst als Tischler. Sie schliffen und hämmerten voller Eifer und es entstanden tolle Handyhalter und Igel. Zum Abschluss besuchten wir noch kurz den Spielplatz.

Herzlichen Dank nochmals an die Tischlerei Fidler für den netten und abwechslungsreichen Vormittag!

Bewegte Klasse - Teil 1

Die Freude war groß, als uns Tina Kretschmer am 13. Oktober im Rahmen der Bewegten Klasse zum ersten Mal in diesem Schuljahr besuchte.
In der ersten Stunde standen Fadenspiele auf dem Programm. Körperspannung, Geduld, Geschicklichkeit, Orientierung, Kooperation und vieles mehr waren gefragt, um den "Hexenbesen" zu schaffen. Doch alle Achtung, am Ende der Stunde hatten es alle zumindest einmal geschafft. Ein Highlight war dann, als der "Hexenbesen" im Großformat in der großen Pause im Schulhof probiert wurde. Auch das gelang nach kürzester Zeit problemlos und auch Kinder aus anderen Klassen wurden mit dem "Fadenspiel-Fieber" angesteckt. Mit Tinas Hilfe entstand sogar der Eiffelturm.
In der zweiten Einheit arbeiteten wir im Turnsaal zum Thema Ropeskipping. Bei den Kindern zeigten sich sehr bald große Fortschritte und am Ende der Stunde schafften die Kinder mit Tina gemeinsam sogar ein Kunststück!
Wir freuen uns alle schon riesig auf den nächsten Termin am 1. Dezember!

Let´s cook!

Kürbiscremesuppe, Schinken/Käsefleckerl mit Salat und ein zweifärbiger Pudding als süßen Abgang standen am Menüplan am 11. Oktober 2017. Die Jungköchinnen und der Jungkoch meisterten ihre erste Kocheinheit bravourös und hatten trotz einiger Krafthürden beim Gemüseschneiden großen Spaß.

1. Besuch von Kroko

Am 6. Oktober besuchten uns die Zahngesundheitserzieherin und Kroko das erste Mal in diesem Schuljahr. Zuerst wurde das richtige Zähneputzen wiederholt und danach besprachen wir, welche Speisen und Getränke für die Zähne gesund bzw. ungesund sind. Dabei erfuhren wir, dass ein Zahnputzkaugummi für zwischendurch eine gute Pflege für unsere Zähne ist.

September

AUVA Copiloten-Training

Wie kommst du in die Schule? Wie bzw. wie oft schnallst du dich an? Was passiert bei einer Kollision mit 30km/h? Welche Körperteile werden durch die Rückenlehne geschützt? Warum verwendet man ein Sitzkissen? Wo sollen die Sicherheitsgurte am Körper anliegen? Dies waren nur einige vieler Fragen, die am 19. September anhand des Spiels "Eins, zwei oder drei" mit praktischen Beispielen beantwortet wurden. Nachdem die Kinder das richtige Anschnallen in sechs Schritten mit Jacke gelernt und geübt hatten, wurde zur Festigung ein Film gezeigt, der alle Kinder noch einmal zum Staunen brachte. Ihnen und sowohl der Lehrerin war nach den zwei Stunden bewusst, wie wichtig es ist, sich im Auto richtig anzuschnallen und in der passenden Höhe platziert zu sein.

Wildkräuter für coole Kids

Gemeinsam mit der 3a und 4a besuchten wir den Bauernhof der Familie Leeb in Schöngrabern. Dort erfuhren wir viel Wissenswertes über Wildkräuter. So aßen wir zum Beispiel eine Brennnessel, backten Kräuterweckerl, stellten unser eigenes Kräutersalz her, verkosteten Kräutertees und erfuhren natürlich auch, wofür einzelne Wildkräuter nützlich sind. Zwischendurch beschäftigten wir uns mit einem Riechmemory, drehten am Glücksrad oder tobten uns am Spielplatz aus. Die Zeit verging wie im Flug und es machte allen großen Spaß. Passend zu unserem Jahresthema "Wir achten auf unsere Umwelt!" nahmen wir eine wichtige Erfahrung mit: Viele wildwachsenden Pflanzen werden als Unkraut gesehen, doch in Wirklichkeit sind es tolle Wildkräuter, die man gut als Medizin verwenden kann.